Eine Abendtour leiten...

Eine Abendtour soll allen Beteiligten Spass machen - auch der Leiterin/ dem Leiter. Deshalb: Sieh die Sache entspannt. Du teilst deine liebsten, angenehmsten, spannendsten Velorouten in der Region mit Radlerinnen und Radlern, die Freude an Bewegung und Geselligkeit haben. Eine Abendtour der VTG führt über rund 25 bis 45 km respektive 2 bis 3 Stunden Fahrzeit. Grössere Distanzen werden nur im Juni/Juli gefahren, wenn es lange hell ist.

Der Ablauf

4 Wochen vor der Tour
Du suchst dir eine Route aus und meldest sie an abendtouren@gmx. ch und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Damit ist gesichert, dass die Tour im Newsletter und auf der Website angezeigt werden kann. Das geschieht in Kurzform. Zum Beispiel: "Birsfelden - Muttenz - Sulzkopf, einzelne steile Passagen 32 km" oder "Altrhein - Kander, vorwiegend flach, 26 km".

1 Woche bis 1 Tag vor der Tour
Du fährst wenn möglich die Strecke nochmals ab, auch wenn du sie gut kennst. Manchmal gibt es Baustellen oder andere Blockaden, die einen Umweg oder eine Routenänderung erfordern. Du suchst ein Restaurant aus, wo du die Teilnehmenden gegen Ende der Tour hinführen willst. Sie sollen nach dem Essen und Trinken keine Höchstleistungen mehr vollbringen müssen. Du notierst die Telefonnummer und vergewisserst dich, dass das Wirtshaus am Tag der Tour offen sein wird. Du wirfst nochmals einen Blick auf das Kärtchen „Velofahren in Gruppen: Das ist wichtig“ (auch auf www.velotouren-bs.ch abrufbar). Mit Vorteil nimmst du im Voraus mit einem Co-Piloten deiner Wahl Kontakt auf. Er fährt am Schluss und unterstützt dich bei Bedarf. Zudem hat es meistens „Alte Hasen“ in der Gruppe, die dir ebenfalls gerne beistehen.

Tag der Tour
18.15 Uhr: Du kommst auf den Petersplatz und erwartest die Teilnehmenden. Gilt auch bei schlechtem Wetter. Es soll niemand "anrennen". Bei Regen kann die Tour gekürzt oder in ein nahes Restaurant verlegt werden. 18.20 Uhr: Du teilst den Anwesenden die Route sowie das zur Einkehr vorgesehene Restaurant mit. Falls du noch keinen Co-Piloten hast, bittest du jemanden, diese Rolle zu übernehmen. 18.25 Uhr: Du zählst die Teilnehmenden und meldest dem Restaurant, mit wie vielen Gästen es zu rechnen hat. 18.30 Uhr: Start möglichst pünktlich.

Unterwegs
Du fährst an der Spitze der Gruppe. Niemand soll vor dir fahren. Du fährst langsamer als du für dich alleine fahren würdest. Gruppen sind von Natur aus eher träge. Alle zwei bis drei Kilometer machst du einen Halt, möglichst auch mal einen an einem Ort, wo man austreten kann. Manchmal wollen die Teilnehmenden auch etwas Kleines essen. Das ist zu respektieren. Wenn du zu einem Ort etwas erzählen oder erklären kannst, tu es.

Nach der Tour
Melde die gefahrene Route samt Kilometer und Zahl der Teilnehmenden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zwischenfälle
Grundsatz: Die Velotourengruppe von Pro Velo beider Basel übernimmt keine Haftung für Unfälle oder materiellen Schaden. Die Verantwortung der Leiterin/des Leiters beschränkt sich darauf, die Teilnehmenden nicht übermässigen Gefahren auszusetzen und ihnen die Heimfahrt in zuträglicher Zeit zu ermöglichen.

Du verirrst dich...
Kein Stress, das kann passieren! Berate dich mit deinem Co-Piloten, wie ihr die Gruppe auf den geplanten Weg oder auf den Weg zurück nach Basel führen könnt. Mit Vorteil keine allgemeine Diskussion.

Platten und andere Pannen
Der Leiter/die Leiterin ist nicht verpflichtet, Pannen zu beheben! Falls die Behebung des Schadens in wenigen Minuten zu schaffen ist, kannst du dies mit der Gruppe abwarten. Aufgrund deiner Ortskenntnis kannst du dem/der Betroffenen den Weg zur Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufzeigen. Bei Bedarf kann eine Person zur Begleitung der/ des Betroffenen delegiert werden.

Ein Unfall
In allen Ländern Europas gilt die Notrufnummer 112. In der Schweiz können auch 144 (Sanität) oder 117 (Polizei) angerufen werden. Erste Hilfe leisten, aber im Zweifel immer Notruf benutzen. Nach Möglichkeit führt der Co-Pilot/die Co-Pilotin die Gruppe zurück nach Basel.

Tourenleitung absagen (Notfall)
Bitte möglichst frühzeitig Telefon an: Heinz Weber (079 506 20 91) oder Kurt Blatter (079 281 29 35)

 

Merkblatt der Tourengruppe von Pro Velo beider Basel (VTG)

Zum Seitenanfang