Drucken

Die TCS-Velogruppe ist eine Untersektion des TCS beider Basel. Ihre Mitglieder sind motorisierte oder nicht-motorisierte TCS-Mitglieder, die zusätzlich einen bescheidenen Jahresbeitrag an die Velogruppe bezahlen.

Die Gruppe vertritt die Interessen der Velofahrenden in der TCS-Sektion. Sie setzt sich für getrennte sichere Verkehrswege ein und fördert den Veloverkehr.

Organisiert ist die TCS-Velogruppe als Verein mit Vorstand, Generalversammlung und allem, was dazugehört.

Das Angebot für Mitglieder kann sich sehen lassen:

  • Eröffnungs- und Schlusstour
  • gegen 30 Ganztagstouren von März bis Oktober
  • Veloferienwoche im Ausland
  • Mitarbeit bei verschiedenen Veranstaltungen
  • monatliche Treffen ausserhalb der Tourensaison

Diese Personen kümmern sich um die Vorstandsarbeit:

  • Rudolf Zurflüh, Präsident
  • Anna Trefzer, Kassierin
  • Hans Moser, Organisation Veloferienwoche
  • Anton Zehnder, Homepage, Dropbox, Mitgliederliste, Protokoll
  • Manfred Rombschick, Kontakt zum TCS, Organisation Helfer-Einsätze

Velotouren wollen sorgfältig geplant, rekognosziert und geleitet sein. Diese Aufgaben teilen sich derzeit eine Tourenleiterin und acht Tourenleiter.

Der "harte Kern" der Gruppe versteht sich als sportlich engagierte Vereinigung, die neben körperlicher Betätigung auch Geselligkeit, Kameradschaft und Naturverbundenheit zum Ziel hat. Obschon sich die meisten Teilnehmer im dritten Lebensabschnitt befinden, erfordern die Touren ein gewisses Mass an Kondition und Ausdauer. Wie sagte schon Ferdy Kübler? "Quäle deinen Körper, sonst quält er dich!"

Glücklicherweise sind die Anstrengungen vergessen, sobald sich die Gruppe um einen Mittagstisch oder zum Picknick im Grünen versammelt.

Die TCS-Velogruppe ist offen für Gäste und neue Mitglieder, die Freude am Velofahren und an sportlicher Leistung haben.